» Startseite » Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie auf dieser Website ( www.friedrich-seibt.de/e-catalog/...) keine Waren bestellen können.


Sie erhalten ein unverbindliches Angebot zu den gewünschten Artikeln.


Produkte

   

Alle dargestellten Produkte und Bilder sind das Eigentum der Firma Friedrich Seibt. Jede Art der Vervielfältigung oder Weiterverarbeitung derI nhalte dieser Website in jeglichen Medien bedarf der schriftlichen Zustimmung durch die Firma Friedrich Seibt. Ohne diese schriftliche Zustimmung ist die Weiterverarbeitung von Inhalten dieser Website unzulässig!

 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Abweichungen der dargestellten Farben jederzeit möglich sind. Die hier dargestellten Waren werden in handwerklicher Tradition hergestellt. Dadurch können sich jederzeit kleinere Abweichungen in der Produktbeschaffenheit (z.B. Farbe, Form, Größe, ...) ergeben. Durch diese Abweichungen bestehen keinerlei Reklamationsmöglichkeiten.

   

Bestellungen

   

Bestellungen werden ausschließlich per E-Mail, Brief oder per Telefax mit vollständigen Absenderinformationen entgegengenommen. Bestellungen mit unvollständigen Absenderangaben werden nicht bearbeitet. Telefonische Bestellungen oder telefonische Umbestellungen werden nicht entgegengenommen. Alle Änderungen eines Auftrages bedürfen der Schriftform.

   

Lieferung
   

Mit dem Angebot erhalten Sie die Angaben über die Lieferzeit und die Zahlungsmodalitäten der angefragten Produkte.

Wir liefern gegen Vorkasse und Nachnahme sowie bei Bestandskunden auch auf Rechnung.

   

Sonstiges

   

Wir haften nicht für Schäden, welche durch eine verspätete oder falsche Lieferung unserer Produkte entstehen. Ebenso ausgeschlossen ist die Haftung unsererseits für Schäden durch unsere Waren und deren Verwendung.

   

Bitte beachten Sie dringend, dass die im Shop erhältlichen Waren keines in die Hände von Kindern gelangen dürfen. (Verletzungsgefahr ! z.B. durch verschluckbare Kleinteile, usw.)

   

Die mit uns geschlossen Verträge unterliegen in allen Fällen dem deutschen Recht.
Gerichtsstand ist D-87600 Kaufbeuren.

   

Salvatorische Klausel

   

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung möglichst nahe kommende Ersatzbestimmung, welche die Parteien zu Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmungen gekannt hätten.     

 

 

Kaufbeuren, im September 2008


Zurück